Summer Pitch | Juryentscheidung Batch 5

Über 150 Gäste, vier Intrapreneurship-Teams, drei Food-Startups und ein DJ-Duo haben den Summer Pitch am vergangenen Donnerstag zu einem einmaligen Event gemacht. Die DB Intrapreneurs Community hieß viele neue Teilnehmer_innen willkommen.

Die vier Intrapreneurship-Teams konnten das Publikum mit ihren sehr unterschiedlichen Themen begeistern. Über den Abend hinweg haben alle Gäste die Möglichkeiten zum Netzwerken intensiv genutzt. Am Folgetag wurde es ernst, da die Jury die offizielle Entscheidung über eine Finanzierung der vorgestellten Geschäftsideen traf. Hier ein Überblick, wie es mit den vier Intrapreneurship-Teams weiter geht.

——-

Für Fermata steht nun die Build Phase an. Das Team hat mit ihrer Geschäftsidee „Der Marktplatz für die Haltestellen der neuen urbanen Mobilität“ voll überzeugt. Derzeit sind wir mit René Hoffmann, Dorothea Bateva, Gaetano Rizzo und Slavko Simic im Austausch und besprechen den Start der Build Phase und die nächsten Schritte.

Die Intrapreneure – Heiko Loskill & Mingo Beilfuss – haben mit dem „digitalen Service-Baukasten für Flottenmanager“ einen innovativen Ansatz für ein B2B-Portal präsentiert und konnten die Teilnehmer_innen während des Summer Pitches für ihre Idee begeistern. Obwohl nicht alle Sponsoren in die Idee investieren wollten, wird das Team ihr Geschäftsmodell innerhalb des Geschäftsfeldes DB Connect weiterverfolgen. Wir drücken, DRIVEperience weiterhin die Daumen.

Mit MobiMate möchten Petra Schiffarth, Henning Nitzschke, Johannes Failing und Jessica van-Huffel eine digitale Lösung zur Vermittlung freiwilliger Reisebegleiter_innen an Personen mit eingeschränkter Mobilität anbieten. Das Team hat einen klaren Bedarf identifiziert und wird sein Geschäftsmodell – gemeinsam mit DB Intrapreneurs – nach dem Summer Pitch weiterentwickeln. Konkret geht es für MobiMate darum, die Nutzergruppe schärfer zu definieren und weitere Sponsoren zu gewinnen. Mit Mohammed Malekzadeh wird zudem das Team verstärkt. Ziel ist es, Anfang 2020 in die Build Phase einzusteigen.“

Auch Lean Planning verfolgt eine vielversprechende Geschäftsidee. Für den Einzug in die nächste Phase hat es in diesem Batch jedoch noch nicht gereicht. Das Team wird sich in den kommenden Wochen mit den Themen Sponsoring und Weiterentwicklung des Geschäftsmodells, insbesondere im Vergleich zu den Wettbewerber_innen auseinandersetzen. Im Anschluss besteht für Christian Winterhalder, Peter Gross, Max Boehler & Judith Fellner die Möglichkeit noch einmal vor der Jury zu pitchen.

Für uns war es wieder ein spannender Design Phasen Batch mit vielen schönen Eindrücken und Erfahrungen. Vielen Dank an die Intrapreneur_innen und Teilnehmer_innen für die tolle Zeit.