In den kommenden Wochen präsentieren wir euch vier spannende Gründerstorys aus unserem DB Intrapreneurs Ökosystem. Ihr erhaltet Einblicke in bisherige Programmerfolge und erfahrt mehr über lehrreiche Erfahrungen der letzten zwei Jahre DB Intrapreneurs. In der ersten Woche stellen wir euch pickpack vor, die innerhalb der DB Intrapreneurs Community nicht nur Zuspruch, sondern auch Investor_innen gefunden haben.
#hinterdenkulissen #actionbasedlearning #iterativeinnovation

DB Intrapreneurs bringt Gründer_innen und Investor_innen zusammen!

Viele Daily Commuter kennen das Problem: Am Morgen bleibt keine Zeit für ein Frühstück zuhause, denn die Bahn fährt in wenigen Minuten ab und das erste Meeting steht auf dem Plan. Die Warteschlangen vor den Bahnhofsgeschäften sind zu lang, um noch schnell etwas für die Fahrt zu besorgen, ohne den Zug oder das Meeting zu verpassen.

Genau hier setzt das Start-up pickpack mit seinem Geschäftsmodell an. Zeitersparnis und Bequemlichkeit für unterwegs ist die Mission. Über die pickpack App kann man Essen, Getränke und mittlerweile sogar Blumen von unterwegs vorbestellen und ohne Anstehen, Wartezeit oder Barzahlung am Bahnhof abholen. Gleichzeitig bieten sie dem stationären Handel eine Plattform, um Produkte online anzubieten. Mit dem Konzept haben die heutigen CEOs Tobias Nentwig und Julian Stützer einen Nerv getroffen.

Die ursprüngliche Idee zu pickpack entwickelten Mitarbeiter_innen drei verschiedener DB Geschäftsfelder im Rahmen des zweiten DB Intrapreneurs Batches. Kurz vor dem Abschluss der Design Phase kam das Team mit Tobias Nentwig in Kontakt, der zu diesem Zeitpunkt eine ähnliche Idee verfolgte – und kurzerhand Teil des Teams wurde. Das Intrapreneurship Team präsentierte sich und ihre Geschäftsidee dann beim kurz darauffolgenden Pitch Day.

Beim Pitch Day ist das Gründerteam mit verschiedensten Investor_innen aus dem Mobilitäts- & Logistikumfeld in Kontakt getreten. So wurden auch Entscheidungsträger_innen der DB Station&Service AG, eine Tochterfirma der DB mit Fokus auf Betrieb und Wartung der Bahnhöfe und Haltepunkte, auf die Gründungsidee des pickpack Teams aufmerksam. Denn dort kannte man Tobias bereits vom „Mobility Innovation Competition“ der Mindbox. Dort hat er mit seiner ursprünglichen Gründungsidee 2017 den 3. Platz im Wettbewerb belegt. Das Interesse des Geschäftsfeldes führte letztendlich zu einer Unternehmensbeteiligung der DB Station&Service AG an pickpack.

2018 kam es schließlich zur offiziellen Unternehmensgründung und im vergangenen Oktober folgte der App-Launch. Neben der fortlaufenden Produktoptimierung plant pickpack eine deutschlandweite Skalierung für das Jahr 2019 und die Gewinnung weiterer Geschäftspartner in den Bahnhöfen.

Potentiellen Gründer_innen und DB Intrapreneurs Teilnehmer_innen wollen sie Mut machen:
„Wir haben über das Programm von DB Intrapreneurs viele wichtige Kontakte geknüpft und auch unterschiedliche Geschäftsbereiche für die pickpack Mission sensibilisiert. Das hilft uns in unserer täglichen Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn. Konkret im Doing ist aus der Design-Phase zum Beispiel das entwickelte Pricing mit der Bestellgebühr für Endkunden übernommen worden und wir konnten die Zielgruppenanalyse als Basis für unsere Markenfindung nutzen.“

Wenn ihr pickpack selbst testen wollt, erhaltet ihr mit dem Gutscheincode INTRAPRENEURS, einen Rabatt von 10%. Der Code ist gültig bis zum 30.06.19.

Das Gründungsprogramm DB Intrapreneurs bringt nicht nur Menschen zusammen, sondern steckt auch an und macht Lust auf Unternehmertum. In der nächsten Woche lest ihr hier die Story von Steve, der vom Praktikant- und Intrapreneur zum Gründer seines eigenes Start-ups Vestakorn wurde.

Impressum

Datenschutz